Flank Steak mit gebratenen Nudeln

Flank Steak mit gebratenen Nudeln

Das neueste Gerät in meiner Sammlung ist der Roaring Dragon und nun habe ich auch das erste Rezept für euch. Der Umgang mit dem Roaring Dragon ist etwas komplett anderes, da musste ich erst ein paar Test-Gerichte zubereiten um mein erstes Rezept hier nun veröffentlichen zu können. Ein Rezepte für gebratene Nudeln aus einer normalen Wok-Pfanne habe ich hier für euch.

Zutaten:

  • 500g Flank Steak
  • 3 Karotten
  • 2 Paprika
  • 4 große Pilze
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1/2 Fenchel
  • 2 Eier
  • 250g Wok Nudeln
  • 3EL Öl
  • 3EL Sojasauce
  • Optional Sweet Chili Sauce


Zubereitung:

Wir beginnen damit das Gemüse in feine Streifen zu schneiden und verquirlen die zwei Eier. In der Zwischenzeit können auch die Wok Nudeln gekocht werden, diese benötigen meist nur 2-3 Minuten.
Das Flank Steak schneiden wir in Streifen und teilen die Streifen dann nochmals in 2-3 Stücke, so dass alle ungefähr gleich groß sind.

Die Vorbereitungszeit ist bei Wok Gerichten immer recht lange im Vergleich zur Zubereitungszeit am Wok, daran musste ich mich auch erstmal gewöhnen. Was mir nach den ersten Testläufen auch gleich aufgefallen ist, es sollte alles direkt griffbereit sein, sonst kommt schnell mal etwas Hektik auf.

Als erstes woken wir die Flank Steak Stücke (1EL Öl in den Wok geben), die relativ kleinen Stücke sind nach ca. 20 Sekunden bereits fertig und kommen aus dem Wok.

Nun ist das Gemüse an der Reihe. Wir geben nacheinander (2EL Öl in den Wok geben) Karotten, Paprika, Frühlingszwiebel, Pilze und den Fenchel in den Wok, nach insgesamt ca. 2-3 Minuten ist auch das Gemüse fertig. Jetzt kommen die Nudeln, Sojasauce und die verquirlten Eier zu dem Gemüse in den Wok und es wird alles nochmal für ca. eine Minute erhitzt und ordentlich vermengt. Nun geben wir auch die die Flank Steak Stücke wieder dazu und schon ist ein richtig leckeres Gericht fertig. Wer möchte kann nun über das fertige Gericht noch etwas Sweet Chili Sauce geben.

Print Friendly, PDF & Email


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.