Stauferico Rollbraten im Bacon-Mantel

Stauferico Rollbraten im Bacon-Mantel

Ein Schweinerollbraten ist so gesehen nichts besonderes und es gibt unzählig viele Möglichkeiten den Rollbraten zu füllen. Aber man kann den Rollbraten zu etwas besonderem machen, wenn man nicht zum gewöhnlichen Schweinefleisch greift. Ich habe mich hier für einen Schweinehals vom Stauferico-Gourmetschwein entschieden. Es handelt sich hierbei um eine Kreuzung des Ibérico-Schwein mit dem deutschen Landschwein. Nähere Informationen zum Stauferico-Gourmetschwein gibt es hier. Eine absolut empfehlenswerte Bezugsquelle dafür und für viele andere tolle Produkte ist yourbeef.

Zutaten:

  • 2kg Stauferico Schweinehals (yourbeef)
  • ca. 28 Scheiben kaltgeräucherter Bacon (yourbeef)
  • Magic Green Gewürzmischung von Spicebar / 0815BBQ
  • Küchengarn

Zubereitung:

Erst nehmen wir den Schweinehals aus der Verpackung und tupfen diesen trocken. Der Schweinehals wird nun im Schmetterlingsschnitt aufgeschnitten und mit etwas Magic Green gewürzt. Da wir möglichst viel vom Geschmack des Fleisches erhalten wollen und diesen nicht mit der Gewürzmischung überdecken wollen, sind wir mit der Gewürzmischung etwas sparsam. Nun wird das Fleisch aufgerollt und erhält einen Bacon-Mantel.

Hierfür habe ich die Hälfte des Bacon nebeneinander gelegt, dann setzt man den Schweinehals darauf und schlägt die Enden des Bacon nach oben. Die andere Hälfte wird von oben darüber gelegt. Damit der Bacon auch schön hält, wird der Braten nun noch geknüpft. Hierfür verwende ich einfaches Küchengarn, dieses ziehe ich einfach unter den Schweinehals, ziehe es fest und fixiere das Ganze mit einem einfachen Knoten.

Nun kann es auch schon auf den Grill gehen. Ich bin der Meinung, dass man hier mit einem Drehspieß das beste Ergebnis erzielt. Zum Einsatz kam der Moesta PizzaRing mit der Drehspieß Erweiterung und mein 57er Weber Kugelgrill. Den Grill habe ich auf ca. 160-180 Grad indirekte Hitze vorbereitet, hierfür wird ein ca. 3/4 gefüllter Anzündkamin Briketts benötigt. Die gewünschte Kerntemperatur von 68 Grad war nach ca. 90 Minuten erreicht. Der Fleisch war richtig saftig und zart, die dezente Note Magic Green hat hervorragend dazu gepasst und der kaltgeräucherte Bacon hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt.

Fazit:

Das Fleisch vom Stauferico-Gourmetschwein ist was richtig feines! Ich kann jedem nur empfehlen es selbst mal zu testen. Geschmacklich etwas anderes wie das einfache Standard-Landschwein. Das war garantiert nicht mein letzter Stauferico Schweinehals auf dem Grill.

Print Friendly, PDF & Email


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.