American Coleslaw (Krautsalat)

American Coleslaw (Krautsalat)

Für einen leckeren Krautsalat braucht es wirklich nicht viel. Krautsalat passt für mich zu sehr vielen Grillgerichten als Beilage. Natürlich gehört dieser auch auf einen schönen Pulled Pork Burger oder auch in einen Hot Dog.

Zutaten:

  • 1 Weißkohl klein (entspricht ca. 800g)
  • 1 Karotte
  • 3EL Weißweinessig
  • 1/8 TL Pfeffer (Ankerkraut)
  • 1/2TL Salz (Ankerkraut)
  • 1EL Zucker
  • 5EL Mayonnaise

Zubereitung:

Wir beginnen damit den Weißkohl zu hobeln, dafür verwende ich immer einen richtigen Krauthobel. So erzielt man eindeutig das beste Ergebnis. Schneiden oder irgendwelche anderen Küchengeräten dafür zu verwenden ist für mich persönlich keine Option. Wer keinen Krauthobel hat, kann natürlich auf ein Messer zurückgreifen.

Nun geben wir den Zucker und das Salz hinzu und kneten das Kraut für ca. 1 Minute kräftig durch. Dies macht das Kraut etwas mürber und bekömmlicher, knackig bleibt es trotzdem.

Als nächstes wird die Karotte fein gehobelt und zusammen mit dem Weißweinessig und Pfeffer untergemischt. Das Kraut lassen wir nun ca. 15 Minuten durchziehen.

Im letzten Schritte geben wir die Mayonnaise hinzu, vermischen alles gut miteinander und lassen den Krautsalat mindestens für 3 Stunden im Kühlschrank ziehen. Vor dem Servieren wird der Krautsalat nochmals gut durchgemischt und abgeschmeckt. Wer mag kann z.B. nochmals etwas frische Mayonnaise dazugeben.

Update bzw. eine neue Variante – BBQ Coleslaw:

Da es in den Supermärkten zwischenzeitlich fast alles um das Thema BBQ gibt (Ribs, fertiges Pulled Pork, viele Saucen, Grills, etc.), versucht so mancher Hersteller von Lebensmitteln auch seine bestehenden Produkte zu platzieren. So ist seit einiger Zeit von einer Marke, die ich sehr schätze und gerne alle möglichen Produkte dieser Marke verwende, ein BBQ Kraut auf dem Markt.
Natürlich habe ich dieses getestet und ich bin nicht wirklich davon begeistert. So habe ich erst versucht dieses Produkt etwas für meinen Geschmack aufzubessern, leider ohne Erfolg. Ich habe also überlegt, wie kann man ein BBQ Kraut herstellen.  Nach ein paar Versuchen habe ich eine für mich sehr gute Möglichkeit gefunden.

Als weitere Zutat zu dem Rezept des American Coleslaw wird nur eine BBQ Sauce benötigt. Ich habe hier die “Das Original” von BBQUE verwendet. Man gibt einfach pro 100g fertigem American Coleslaw 2-3EL BBQ Sauce hinzu und vermischt das Ganze. Zugegeben, es ist optisch absolut kein Highlight aber schmeckt wirklich richtig gut.

Print Friendly, PDF & Email


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.